Presse > Presse Detail

16.01.2014 - Auszeichnung für Auzubildende

Regionale Volks- undRaiffeisenbanken der Region veranstalten Auslobungsfeier

Bad Saulgau - 30 angehende Genossenschaftsbanker aus den Landkreisen Ravensburg, Sigmaringen und Bodensee sind auf Schloss Lautrach offiziell aus der Ausbildung entlassen und seitens der Banken feierlich in den Berufsalltag aufgenommen worden. Dies teilt die Volksbank Bad Saulgau mit. Bei der durch die Bezirksvereinigung der Volks- und Raiffeisenbanken organisierten Auslobungsfeier wurden die besten Absolventen aller Volks- undRaiffeisenbanken in der Region geehrt. Unter anderem erhielt die DHBW-Studentin Nadine Ivanesic von der Volksbank Bad Saulgau eine Urkunde für ihren Abschluss und einen Sachpreis dazu.

Vorstandsmitglied Klaus Thaler sowie die Ausbildungsleiterin der Volksbank Bad Saulgau, Petra Bonin, freuen sich ebenfalls über die Auszeichnung. "Dies ist eine Bestätigung für unsere solide Ausbildung. Unser Credo lautet während der Ausbildungszeit: Fördern und fordern. Diese Ausrichtung bewährt sich bereits seit Jahren und wird durch diese Auszeichnung wieder bestätigt", erklärt Petra Bonin. So übernahm die Volksbank Bad Saulgau auch in diesem Jahr alle Auszubildenden. Die DHBW-Studentinnen Nadine Ivanesic und Jana-Marie Knoll werden als Nachwuchskräfte in der Privatkundenbetreuung eingesetzt. Außerdem wurden 2013 vier Bankkaufleute ausgebildet, die mittlerweile in verschiedenen Filialen als Servicekundenberater eingesetzt werden. Katrin Sorg arbeitet im Beratungszentrum Ostrach, Daniel Speh wird im Beratungszentrum Aulendorf eingesetzt und Orhan Yilmaz und Janine Wizemann unterstützen das Team der Hauptstelle in Bad Saulgau.

Bevor für die Auszubildenden der genossenschaftliche Bankalltag beginnt, gab es auf Schloss Lautrach ein Gala-Dinner samt Zaubershow. Die Vorstände der Banken bedankten sich bei ihren Nachwuchskräften ,,für das außergewöhnliche Engagement" während der meist dreijährigen Ausbildungszeit, wie BZV-Vorstandsmitglied Stefan Scheffold von der Leutkircher Bank sagte. Mit einer Ausbildungsquote von über zwölf Prozent gehören die Genossenschaftsbanken zu den intensivsten Ausbildungsbetrieben in der Region.




Diesen Artikel als PDF-Dokument herunterladen:


{if_files}Weitere Informationen zu diesem Artikel als PDF-Dokumente herunterladen:

zurück