Presse > Presse Detail

09.04.2011 - Ausgezeichnet: Das Allgäu ist innovativ

"Man muss Spinner in der Firma haben" - Kunden- und Umweltfreundlichkeit machen Sieger Von Susi Donner Wangen/Amtzell - Das Allgäu scheint eine besonders innovative Region zu sein. Wohl nicht umsonst stammen drei Preisträger des "VR-Innovationspreis Mittelstand regional", den die Bezirksvereinigung (BZV) der 15 Volks- und Raiffeisenbanken in der Region Ravensburg-Bodensee-Sigmaringen alle zwei Jahre vergibt, aus Wangen und Amtzell. In dieser Woche bekam während einer feierlichen Veranstaltung, mit rund 1000 Gästen aus Wirtschaft und Politik im Kultur- und Kongresszentrum Weingarten, die Firma MSR-Office GmbH aus Wangen, mit ihren Geschäftsführern und Gesellschaftern Armin Leonhardt und Christian Roth, den zweiten VRInnovationspreis Mittelstand regional verliehen. Axel Wittig, Geschäftsführer von Webo Werkzeugbau Oberschwaben GmbH aus Amtzell nahm den dritten Preis entgegen und die Noch GmbH und Co. KG aus Wangen mit Rainer Noch als Geschäftsführer, wurde ein Sonderpreis ausgelobt. Du, ich habe eine Idee "Man muss einen Spinner in der Firma haben", meint Armin Leonhardt, auf die Frage des Moderators, wie es denn zu innovativen Ideen in einem Unternehmen komme. Zwischen ihm und Christian Roth komme es oft zu folgendem Dialog: "Du, ich habe eine Idee!" - "Ich auch!" Und schon sind die beiden wieder am Tüfteln. Bei ihrer letzten Tüftelei kam "Joonior" heraus. Ein Energiesparsystem, das ihnen 4000 Euro Preisgeld einbringt. "Joonior" ist eine clevere Lösung, zu Hause Energie zu sparen. "Joonior" managt dabei den Energieverbrauch. Hintergrund der Entwicklung des Systems seien auch die steigenden Energiepreise. Mit "Joonior" kann der Anwender dezentral - beispielsweise per i-Phone, iPod Touch, iPad oder Computer - auf sämtliche Daten des Energieverbrauchs in Haus oder Wohnung per Mobilfunk oder DSL zugreifen. Was in Science-Fiction-Filmen so lässig aussieht, wird also in naher Zukunft Wirklichkeit. "Joonior" erfasst sämtliche Haushaltsgeräte, übernimmt die Beobachtung und die automatisierte Verarbeitung von Energietarifen und schaltet den Verbraucher ein, wenn der Tarif gerade günstig ist. Energiekosten werden so auf Dauer gesenkt, und der Verbraucher muss nicht ständig Tarife vergleichen und beobachten. Ein Beispiel: Bleibt ein Fenster im Haus nach dem Lüften aus Versehen offen, erhält der Anwender eine Warnung. Erfolgt darauf keine Reaktion, dreht "Joonior" automatisch das Heizungsventil zu. Standby-Stromfresser werden erkannt, und mit "Joonior" lasse sich auch die Waschmaschine problemlos von unterwegs einschalten. MSR-Office GmbH wurde vor zehn Jahren in Wangen gegründet. Schwerpunkt der Firma liegt auf der Entwicklung von individuellen Soft- und Hardwarelösungen in den Bereichen Mess-, Steuerungs- und Regeltechnik. Spürbarer Nutzen Axel Wittig stellte die Innovation von Webo vor: eine patentierte verstellbare Rolltechnologie, die es möglich macht, Rollen vor der Montage zu justieren. Sogar während der Umformung lässt sich eine Einstellung der Rollen vornehmen. Dadurch entfällt ein mechanisches Überarbeiten von Rollen und anderen Bauteilen. Zur Anpassung an einen bestimmten Lamellenträger müssen nur noch die Rollen an das jeweilige Profil angepasst werden. Alle anderen Bauteile im Werkzeug bleiben gleich, sind per Standardkatalog erfasst und damit stets auf Lager. Das bisher übliche Nachdrehen und Nachschleifen von Rollen sowie das zeitaufwändige mechanische Bearbeiten der Werkzeugelemente entfallen damit komplett. Für diese technische Innovation, die ihren Nutzern spürbare Kosten- und Zeitersparnis bringe, erhielt Webo von der Jury den dritten Preis zugesprochen, der mit 3000 Euro dotiert ist. Kindheitsträume Der Sonderpreisträger hat mit seinem Thema vor allem die Emotionen der Jury geweckt. Die Noch GmbH & Co. KG aus Wangen ist seit 100 Jahren Spezialist für Modellbahnlandschaftsbau und Modellbahnzubehör. Der heutige Geschäftsführer Rainer Noch nahm den Sonderpreis von 2000 Euro für das neue Projekt Laser-Cut+ Modellgebäude entgegen. Mit Laser-Cut+ stellt Noch Modellgebäude mit weniger Energieaufwand, in einer nie da gewesenen Qualität und Realitätsnähe her, die schon in kleinen Serien wirtschaftlich sind. Die günstigere Herstellung macht es möglich, dass Kunden ihre Kindheitsträume zum gleichen Preis erfüllen können, aber bessere Produkte mit einfacherer Anwendung erhalten. Diese Kundenfreundlichkeit, zusammen mit Umweltschutz und Nachhaltigkeit, ließ die Herzen der Fachjury schmelzen. Wirtschaft Die Preisträger des "VR-Innovationspreis Mittelstand regional" aus dem Allgäu (von links): Rainer Noch, Geschäftsführer der Noch GmbH & Co. KG in Wangen und Träger des Sonderpreises, Axel Wittig, dritter Preisträger und Geschäftsführer der Webo Werkzeugbau Oberschwaben GmbH Amtzell, Josef Hodrus, Vorstandsvorsitzender der Bezirksvereinigung (BZV) der 15 Volks- und Raiffeisenbanken in der Region Ravensburg-Bodensee-Sigmaringen, Armin Leonhardt und Christian Roth, zweite Preisträger und Geschäftsführer und Gesellschafter der MSROffice GmbH und GbR in Wangen. Foto: Donner




Diesen Artikel als PDF-Dokument herunterladen:


{if_files}Weitere Informationen zu diesem Artikel als PDF-Dokumente herunterladen:

zurück