Presse > Presse Detail

17.04.2014 - Regionale Bankvorstände kritisieren EU-Beschluss

RAVENSBURG (str) - Regionale Geldhäuser kritisieren die EU-Bankenunion. Weder die finanzielle Ausstattung noch die Ausrichtung der Bankenaufsicht würden dazu beitragen, große Finanzkrisen abzuwenden. Das sagte Josef Hodrus, Vorsitzender der in der BZV Ravensburg- Bodensee-Sigmaringen vereinten Genossenschaftsbanken. Es werde ein trügerisches Gefühl von Sicherheit vermittelt.

Das EU-Parlament hatte am Dienstag einen EU-Mechanismus zur Sanierung oder Schließung von Pleitebanken beschlossen. Europas Geldhäuser sollen gemeinsam einen Notfallfonds von 55 Milliarden Euro aufbauen. Das Versprechen hinter dem Wort Bankenunion passe nicht zur Realität, so Hodrus. „55 Milliarden Euro reichen im Krisenfall zur Rettung von Banken nicht aus.“ Die Bankenunion beschränke sich auf die Regelung, wie eine Bank zu Grabe getragen werde. „Sie hat keine Antwort darauf, wie man Patienten kuriert.“ Der Chef der Sparkasse Bodensee, Werner Allgöwer, zeigte sich erleichtert, dass die internen Haftungsverbünde der deutschen Sparkassen und Genossenschaftsbanken unangetastet blieben. „Wir lassen die Eier in unserem eigenen Korb.“ Er bemängelte allerdings, dass der neue Notfallfonds sowohl von großen Banken als auch von regionalen Instituten gespeist würde. „Man schmeißt die Guten mit den Schlechten in einen Topf.“ Dies sei ein gravierender Konstruktionsfehler, sagte er und zitierte Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon: „Niemand käme auf die Idee, alle Pkw-Besitzer in eine Versicherung für Gefahrguttransporter zu zwingen.“ Auch sein Ravensburger Kollege Heinz Pumpmeier äußerte sich enttäuscht: „In der Krise hat man uns als Fels in der Brandung gebraucht“, sagte Pumpmeier. „Jetzt werden die Sparkassen ins kalte Wasser gestoßen und die Investmentbanken segeln fröhlich in ihren Luxusjachten weiter.“ Die Südwestbank mahnte an, die Befüllung des Notfallfonds abhängig zu machen vom Risiko des Geschäftsmodells. International ausgerichtete Banken müssten deutlich höhere Beiträge leisten als regionale Institute, sagte Vorstandsmitglied Wolfgang Jung. „Mit der Haftungskaskade erhält das Verantwortungsprinzip wieder angemessene Berücksichtigung.“ Regionale Bankvorstände kritisieren EU-Beschluss Geldhäuser halten Bankenunion für falsch konstruiert.

Weitere Reaktionen unter: schwäbische.de/bankenunion




Diesen Artikel als PDF-Dokument herunterladen:


{if_files}Weitere Informationen zu diesem Artikel als PDF-Dokumente herunterladen:

zurück